Mittwoch, 23. Juni 2021

FEU Keller

Zum heutigen Einsatz wurden um 2.08 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Langenfeld, Hessisch Oldendorf, Barksen,

der Einsatzleitwagen, die Atemschutzüberwachung Fischbeck und die Freiwilligen aus dem Nachbarort Hattendorf zu einem Kellerbrand nach Langenfeld alarmiert.

Die Anfahrt gestaltete sich durch die Wetterverhältnisse sehr schwierig.

Der Stadtbrandmeister Tobias Ebbighausen konnte bei der ersten Erkundung ein verrauchtes Gebäude melden und hat sofort die Ortswehr Fischbeck nachalarmiert, um genug Atemschutzgeräteträger vor Ort zu haben. Die Entscheidung für die Alarmierung von Fischbeck fiel aufgrund der Tatsache, dass deren Fahrzeug ebenfalls mit Schneeketten ausgestattet war.

Die zuerst eingetroffenen Ortswehren Hattendorf, Langenfeld und Barksen haben die Wasserversorgung hergestellt.

 Unter Atemschutz hat der Angriffstrupp den Keller überprüft. Als Ursache konnte ein Schornsteinbrand festgestellt werden, der die Rauchgase in das Gebäude gedrückt hat.

Der herbeigerufener Schornsteinfeger hat den Schornstein gereinigt und die Heizung außer Betrieb genommen.

Die Wohnungen wurden dann mit einem Hochdrucklüfter gelüftet und anschließend dem Eigentümer übergeben.

Eingesetzte Kräfte: Barksen +++ Fischbeck +++ Haddessen +++ Hessisch Oldendorf +++ Langenfeld +++ Stadtfeuerwehr +++ Hattendorf